Neue Uhr: Roger Dubuis Hommage Chronograph

04 Jan 6:21 pm

Eine besondere Alternative in eleganter Ausprägung ist der Hommage Chronograph von Roger Dubuis, ein Nachfolgemodell der im Gründungsjahr 1995 entstandenen ursprünglichen Kollektion Hommage. Die damalige Kollektion erlebt eine Neu-Erweckung und die Modelle für 2014 festigen die zentrale Stellung in der Chronographenwelt des Roger Dubuis.

Die Highlights des Hommage Chronographen

Ähnlich wie der Excalibur Chronograph ist das Gehäuse aufwendig satiniert und poliert, dennoch unterscheidet er sich aufgrund der fehlenden Kerben in der Lünette. Ebenso ist das Band in herkömmlicher Art und Weise mit drei Bandanstößen befestigt. Die römischen Stundenzahlen sind feiner und kleiner gehalten und sind beim Hommage Chronograph kombiniert mit einer strahlenförmigen Guillochierung. Das Manufakturkaliber RD680 mit Mikrootor kommt wieder zum Einsatz, denn den haben alle Roger-Dubuis-Werke gemein. Sie werden im eigenen Haus angefertigt. Das Werk sitzt hinter einem Saphirglasboden, der mit Stolz geprägt ist und die Unterschrift des Markengründers Roger Dubuis trägt.

Der Hommage Chronograph entsteht durch präzise Handarbeit

Das Gehäuse des Hommage Chronographen ist aus Weiß- oder Roségold. Das Uhrwerk wird von Hand aufgezogen. Die Kollektion rum um den Hommage Chronographen punktet mit einer atemberaubenden Technik, einem Know-how und einer uhrmacherischen Tradition, denn diese werden bei Roger Dubuis hochgehalten. Der Hommage Chronograph verkörpert mit der klassischen Uhrmacherkunst. Neoklasschisch und neu interpretiert der Hommage Chronograph das gesamte Erbe von Roger Dubuis. Die Uhr hat nicht nur Charakter, sondern auch Stil. Der Chronograph erzählt seine eigene Geschichte. Der Fokus des Hommage Chronographen liegt auf dem traditionellen Qualitätsuhrwerk und auf die handwerklichen Fertigkeiten bei der Verarbeitung von Perlmutt, Emaille und Guilloché. Klassisches Design, edle Materialien verkörpern die limitierte Edition mit einer gelungenen Mischung aus ästhetischer Raffinesse und traditioneller Konvention der gesamten Uhrmacherkunst.

Die edle Komposition des Hommage Chronographen in Roségold

Der Hommage Chronographenversion in Roségold punktet mit eindrucksvollen Leistungen. Ein azurierter Chronographenzähler bei drei und neun Uhr sowie der Sekundenzeiger sind ein Zeugnis für die traditionelle Uhrmacherkunst des Roger Dubuis. Somit ist eine sehr präzise Zeitmessung sichergestellt. Ein verblüffender Eindruck von Vielschichtigkeit und Tiefe entsteht durch die konkave Lünette, die direkt neben dem Höhenring angebracht ist und mit applizierten 5-Minuten Markierungen versehen ist. In der Verlängerung der Markierungen glänzen die erhöhten applizierten römischen Ziffern mit dem leicht tiefer gesetzten Zentrum. Ästhetische Elemente spiegeln so die kunstvoll verwobene Komplexität des darunter liegenden Uhrwerks wieder. Der Chronograph überzeugt mit einer selbstbewussten Ausstrahlung. So verzaubert der Chronograph mit einem modernen Touch mit klassischen Designelementen aus der Welt der Uhrmacherkunst.

Lassen Sie eine Antwort