Trend Fitnessuhren – Was können die sportlichen Begleiter?

25 Oct 9:17 am

uhrFitnessuhren gibt es schon seit einiger Zeit, jedoch waren die früheren Modelle eher klobig und weniger ansehnlich. Doch die Fitnessuhren haben sich in Eigenschaften und Design entwickelt und sind von edlen Smartwatch- oder schicken Armbanduhren optisch kaum noch zu unterscheiden. Doch was können die aktuellen Fitnessuhren eigentlich?

Design – von bunt bis edel

Mit den früheren Fitnessuhren haben die heutigen Modelle kaum noch etwas gemeinsam. In Zeiten, in denen der Sport einen immer größeren Teil in unserem Alltag einnimmt, muss eine Fitnessuhr sportlich aber gleichzeitig elegant aussehen. Genau das tun die aktuellen Fitnessuhren, die es mit digitaler und analoger Anzeige gibt. Rund oder eckig – bei der Form können Sie ganz nach Ihrem individuellen Geschmack gehen. Auch bei dem Armband haben Sie die freie Auswahl: Leder, Metall oder Gummi – keine Wünsche bleiben offen. Die Fitnessuhren gibt es passend zu Ihrem Sportoutfit in knalligen Farben oder schlicht und elegant, sodass Sie die Uhr auch im Alltag tragen können. Einige Modelle sehen einer Businessuhr so ähnlich, dass Sie außer an den Funktionen gar nicht mehr bemerken, dass es sich um eine Fitnessuhr handelt.

Diese Funktionen sind nützlich

Die Eigenschaften der Fitnessuhren unterscheiden sich zwischen den Herstellern. Alle Fitnessuhren haben eine Zeitangabe und einen Schrittzähler integriert. Weitere Funktionen sollten Sie nach Ihrer Sportart auswählen. Ein GPS Signal ist für so ziemlich jede Sportart eine tolle Funktion, denn so wird Ihre Route und Ihre genaue Zeit gemessen. Auch ein Pulsmesser ist für viele Sportarten sehr sinnvoll, denn so können Sie gezielt nach Ihrer Herzfrequenz trainieren. Besonders für Anfänger ist dies eine gute Eigenschaft, um den eigenen Körper besser kennenzulernen. Für Sportler, die mehreren Spotarten nachgehen, kann eine Multifunktionsuhr die richtige Wahl sein. Hier können Sie zwischen den verschiedenen Modi wechseln.
Höhenmesser sind eher für Radfahrer und Bergsteiger gedacht und für Schwimmer und die meisten Läufer keine notwendige Funktion. Auch ein Schlaftracker ist eine nette Spielerei, wird jedoch nicht unbedingt gebraucht. Wasser resistente Uhren sind vorrangig für Schwimmer geeignet.
Gerade bei einer Fitnessuhr fällt die Wahl aufgrund der unterschiedlichen Funktionen oftmals schwer. Finden Sie auf www.smartwatch.de/fitness-uhr/ Fitness Uhren, die Ihren Ansprüchen gerecht werden und informieren Sie sich über Trends. Hier finden Sie Testberichte über aktuelle Modelle und weitere hilfreiche Details, die Ihnen die Suche erleichtern.

Wofür brauchen Sie eine Fitnessuhr?

Sie sind unentschlossen, ob eine Fitnessuhr das Richtige für Sie ist? Aus folgenden Gründen lohnt sich eine Fitnessuhr in jedem Fall:
Fitnessuhren sind motivierend
Trainingseinheiten werden direkt auf dem Computer aufgezeichnet
Trainingspläne können leichter eingehalten werden und Erfolge werden gleich angezeigt
Routen werden aufgezeichnet
sie benötigen kein Handy für eine Fitnessuhr

Lassen Sie eine Antwort