Wie lernt man die Uhrzeit?

29 Jan 10:00 am

Spätestens im Grundschulalter, sobald Kinder die ersten Zahlen gelernt haben und halbwegs sicher mit ihnen umgehen können, sollten sie auch lernen, die richtige Uhrzeit abzulesen. Denn das bedeutet einen wichtigen Schritt in die Unabhängigkeit. Die Kids wissen dann nicht nur, wann die Schulstunden beginnen und enden, sondern wissen auch, wann es Zeit für ihre Termine oder für den Nachhauseweg ist.

Eine Uhr mit digitaler Anzeige ist allerdings denkbar ungeeignet, wenn Kinder lernen sollen, die Uhrzeit korrekt abzulesen. Am besten eignet sich eine Uhr, die große Zeiger und eine große Anzeige der Zahlen besitzt. Den größten Lerneffekt erzielen Eltern, wenn sie mit ihren Kids selbst eine Uhr basteln. Denn dann verstehen sie auch die Bedeutung der Zeiger sehr viel besser. Dafür brauchen die Eltern nicht mehr als ein Blatt Papier, auf welches ein großer Kreis gemalt wird. Zunächst sollten sie die Ziffern drei, sechs, neun und zwölf aufmalen, dann die übrigen Ziffern gleichmäßig in den Abständen verteilen. Schließlich werden Stunden- und Minutenzeiger angebracht. Diese werden ebenfalls aus Papier oder Pappe ausgeschnitten und mit einem Reißnagel oder einer Klammer befestigt, sodass sie sich leicht bewegen lassen.

Anschließend können die verschiedenen Uhrzeiten geübt werden. Idealerweise sollte mit den vollen Stunden begonnen werden. Schrittweise folgen dann die Halben und Viertelstunden, zum Schluss schließlich die Minuten.

Natürlich bleibt das Gelernte nicht haften, wenn es nicht ständig eingeübt wird. Sobald das Kind die Grundregeln verinnerlicht hat, sollte das Lesen der Uhr am besten täglich geübt werden. Allerdings sollten die Eltern dabei nicht überambitioniert an die Sache herangehen und ihr Kind überfordern. Stattdessen ist Geduld gefragt, wenn das Kind einmal einen Fehler beim Ablesen der Uhrzeit macht. Und sobald das Kind die Uhrzeit gut beherrscht, sollte es mit einem Geschenk belohnt werden. Ideal ist hier natürlich eine Kinderarmbanduhr, mit der es das gelernte Wissen auch gleich umsetzen kann.

Bildquelle: Benjamin Thorn/ Pixelio

Tags: ,

Lassen Sie eine Antwort