Sportliche Uhren vom Experten

03 Nov 10:00 am

Seit Jahren sind Uhren sehr viel mehr als ein modisches Accessoire oder nur Zeitmesser. Sie begleiten ihren Träger in so gut wie allen Lebenslagen und auch in den extremsten Situationen. Auch Sportler legen großen Wert darauf, den Zeitmesser am Handgelenk zu tragen, der natürlich auch den speziellen Herausforderungen standhalten muss. Beispielsweise schätzen Bergsteiger einen integrierten Höhenmesser im kleinen Computer am Handgelenk, während es bei Mannschaftssportarten dagegen gefragt ist, dass die Uhren genauso hart im Nehmen sind wie die Sportler. Von daher war es eigentlich nur logisch, dass sich der Sportartikelhersteller inzwischen auch einen Namen als feste Größe in der Welt der Uhren gemacht hat.Gegründet wurde Adidas von den Gebrüdern Dassler 1920, die in der Waschküche ihrer Mutter Turnschuhe herstellten, die bestmöglich an den Fuß des Sportlers angepasst waren. Obwohl zwischen den Brüdern stets eine unterschwellige Uneinigkeit herrschte, feierten sie schon acht Jahre nach der Gründung einen beachtlichen Erfolg: Schon acht Jahre später waren die Schuhe aus dem Hause Adidas bei den Olympischen Spielen im Einsatz.

In den ersten Jahrzehnten nach der Gründung war der Name Adidas vor allem mit Schuhen, aber auch Trainingsanzügen verknüpft, doch während der 1990er Jahre erlebte die Firma eine drastische Ausweitung der Produktpalette. Vorangegangen war der Verkauf der Firma an den Investor Bernard Tapie, in den folgenden Jahren ging Adidas an die Börse und übernahm mit dem frischen Kapital weitere Sportartikelhersteller.

Dass Adidas sich irgendwann anschickte, auch den Markt der Sportuhren zu erobern, war nur eine logische Konsequenz. Schließlich kennt keiner die Anforderungen, die ein Sportler an eine Uhr stellt, so gut wie ein Hersteller, der sich seit mehr als einem halben Jahrhundert erfolgreich auf dem Markt behauptet. Zu Gute kam aber sicher auch die Tatsache, dass Stars aus dem internationalen Showbusiness wie Madonna die Marke mit den drei Streifen als trendiges Label entdeckt haben. Die Adidas-Sportuhr kann also auch als lässiges Modeaccessoire getragen werden.

Bildquelle: Stephanie Hofschlaeger / Pixelio

Tags: , ,

Lassen Sie eine Antwort