Master Ultra Thin Minute Repeater Flying Tourbillon – ein Meilenstein für die Minutenrepetition

27 Jan 8:07 am

Jaeger-LeCoultre ist seit Generationen bekannt für hochwertige Uhren in den verschiedensten Preiskategorien. Verschiedene Designs werden kombiniert mit Uhrmacherkunst auf höchster Ebene, was die Modelle von Jaeger-LeCoultre zu begehrten Accessoires macht. Zu den Produktneuheiten des Jahres 2014 gehört das Modell Master Ultra Thin Minute Repeater Flying Tourbillon – SIHH 2014, das mit Einfachheit und Funktionalität besticht.

Jaeger-LeCoultre – Uhrmachertradition seit 1833

Die Erfolgsgeschichte von Jaeger-LeCoultre startete im Jahre 1833 mit Pierre LeCoultre. Aus dem Hause LeCoultre stammen zahlreiche Entdeckungen und Erfindungen wie etwa die Entdeckung des Mikrons, das einem Tausendstelmillimeter entspricht und von Antoine LeCoultre erstmals gemessen wurde. Diese Genauigkeit spiegelt sich in allen Arbeiten und Modellen der Uhrenmanufaktur wieder. Seit 1880 findet eine Kooperation mit dem Hause Jaeger statt, woraus auch der heutige Name Jaeger-LeCoultre resultiert. Waren es früher Taschenuhren, die hauptsächlich produziert wurden, ist sind seit dem Jahre 1910 Armbanduhren die wichtigsten Produkte aus dem Hause Jaeger-LeCoultre. Darunter sind bemerkenswerte technische Fortschritte wie etwa das kleinste Uhrwerk oder fortschrittliche Quarzwerke. Besonders kreativ sind auch die verschiedenen Designs der Uhren für Damen und Herren. Egal ob es sich um schlichte Eleganz handelt oder um raffinierte Designs, die die Uhren zu einem echten Schmuckstück machen, bei Jaeger-LeCoultre findet jeder die passende Uhr.

Neues in der Kollektion Master

Die Linie Master gehört zu den Kollektionen, die im Design eher schlicht sind, jedoch mit hochwertiger Technik und hoher Funktionalität bestechen. Die Grundform der Master-Linie ist klassisch rund und wirkt am Handgelenk des Trägers stilvoll und elegant. Jüngstes Modell dieser Serie ist die Master Ultra Thin Minute Repeater Flying Tourbillon – SIHH 2014. Es handelt sich dabei um extrem flache Uhr mit nur 7,9 Millimeter Höhe. Die geringe Höhe stellt die Uhrmacher vor neue Herausforderungen, denn weniger Platz erfordert auch ein kleineres Uhrwerk. Dennoch wurde bei dem Modell nicht auf das gewisse Extra verzichtet. Dazu gehört eine Minutenrepetition und zum ersten Mal in dieser Kollektion, verfügt ein Modell über ein fliegendes Tourbillion inklusive fliegender Unruh. Dies wird ergänzt mit einem Peripherie-Aufzugssystem, das automatisch funktioniert. Das Gehäuse selbst ist aus Weißgold gefertigt und hat einen Durchmesser von 41 Millimetern. Das Ziffernblatt ist versilbert und die Uhr ist bis 3 bar wasserdicht.
Foto: Jaeger-LeCoultre

Lassen Sie eine Antwort